Qualitätsverständnis

des Evangelischen Bildungswerks Hohenlohe

 

Das Bildungswerk führt seine Arbeit nach der Ordnung der kirchlichen Bildungsarbeit der Evangelischen Landeskirche Württemberg durch und in Übereinstimmung mit dem Weiterbildungsgesetz Baden Württemberg.

Es unterstützt Menschen in ihren Glaubens- und Lebensfragen und bietet für diese Bereiche Hilfestellungen vor allem in Form von Bildungsangeboten an.

Als Einrichtung im Verbund der Evangelischen Erwachsenen- und Familienbildung in Württemberg (EAEW) orientiert sich das Bildungswerk am Leitbild der EAEW, das am 26. Juni 2009 beschlossen wurde:

„Bildung auf evangelisch" ist Bildung aus einer bestimmten Grundhaltung heraus. Sie umfasst mehr als theologische Bildungsarbeit, auch wenn diese ihr unverzichtbares Kennzeichen ist. Evangelische Erwachsenenbildung ist in ihrer ganzen Vielfalt und Breite dem Evangelium von Jesus Christus verpflichtet: „Die Erwachsenenbildung ist eine verpflichtende Aufgabe der Kirche im Rahmen ihres Verkündigungsauftrages und im Blick auf die Wahrnehmung ihrer gesellschaftlichen Verantwortung.“ (Entschließung der Landessynode vom 03. 07.1998)

  • Bildung ist eine Wesensäußerung der Kirche - von Anfang an und insbesondere seit der Reformation. Evangelischer Glaube braucht Bildung.
  • Bildung ist Ausdruck der Kirche für die Welt: Evangelische Erwachsenenbildung zeigt ihr evangelisches Profil, indem sie ihre gesellschaftliche Bildungsmitverantwortung ernst nimmt. Unsere Gesellschaft braucht Bildung.
  • Als lebensbegleitende und lebensdienliche Bildung lehrt sie Stärken zu entfalten und mit Grenzen umzugehen: Frauen und Männer unterschiedlicher Lebenslagen brauchen Bildung.
  • Bildung ist ein Gewinn für die Kirche selbst. Evangelische Erwachsenenbildung zeigt ihr evangelisches Profil, indem sie dazu beiträgt, dass die ehrenamtliche Mitarbeit in Kirche und Gesellschaft zum Gewinn für Engagierte, Kirche und Gesellschaft wird. Eine lernende Kirche braucht Bildung.

 

In dieser Form leistet das Evangelische Bildungswerk Hohenlohe seinen Beitrag zur

  • biblisch-theologischen,
  • gesellschaftlich orientierten und
  • personenorientierten Erwachsenenbildung,

die ihr die Kirchliche Ordnung als Aufgabe zuweist.

Grundlegend für das Bildungsverständnis ist ein ganzheitliches Menschenbild, das auf der Einheit von Leib, Seele und Geist aufbaut.

Ziel ist die allseitig gebildete Persönlichkeit, die in Freiheit, Selbstverantwortung und Solidarität ihr Leben in der Gesellschaft gestaltet.

Zielgruppen:

  • Frauen und Männer, denen die Entwicklung ihrer persönlichen Kompetenzen ein Anliegen ist
  • Familien und Eltern, die pädagogische Anregung und Begleitung suchen
  • Menschen in der dritten und vierten Lebensphase
  • ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirche mit unterschiedlichen Leitungsaufgaben
  • Bürgerschaftlich engagierte Frauen und Männer

Das EBH versteht Chancengleichheit als elementares Prinzip ihrer Bildungsarbeit. Frauen und Männer werden gleichberechtigt mit ihren jeweiligen Bildungsbedarfen respektiert.

Die Bildungsangebote des Evangelischen Bildungswerks Hohenlohe werden von fachlich qualifizierten, sozial kompetenten Mitarbeitenden geplant und durchgeführt.

Das Bildungswerk kooperiert mit kirchlichen und außerkirchlichen Einrichtungen.

Durch die Finanzierungsbedingungen ihrer Arbeit sowie durch ihren Auftrag handelt das Evangelische Bildungswerk Hohenlohe nicht gewinnorientiert. Vielmehr bemisst sie die Wirksamkeit und das Verhältnis von Aufwand und Ertrag (Effizienz) an inhaltlichen Kriterien.

Für das Evangelische Bildungswerk Hohenlohe ist die Sicherung der Qualität ihrer Angebote eine selbstverständliche, ständige Aufgabe. Der Qualitätsentwicklung der Einrichtung dienen u. a. die ständige Fort- und Weiterbildung der Mitarbeitenden, die kollegiale Qualitätsberatung im QVB-Verbund, externe Audits und die regelmäßige Evaluation ihrer Prozesse.

Das Evangelische Bildungswerk Hohenlohe pflegt dazu die Zusammenarbeit mit anderen evangelischen Kreisbildungswerken, mit der Landesarbeitsgemeinschaft LageB und mit der Landesorganisation EAEW. Sie arbeiten miteinander auf der Grundlage des im Verbund der EAEW gemeinsam entwickelten Qualitätsverständnisses.

Beschlossen am 28.04.2022 im Beirat des EBH.

 

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.